am 16./17. April 2005 in Erfurt
Die Website mit vielen Informationen zum Turnier und zum DDR-Eishockey


Startseite

Ergebnisse

Eisstadion

Regeln

Teilnehmer

Rostock

Berlin

Dresden

Crimmitschau

Halle

Erfurt

Historisches

DDR-Oberliga

Bestenermittlung

Traditionsturnier

Story Karger

Schnappschüsse

Erfurt bis 1970

Erfurt bis 1990

Andere bis 1990

Turnier 97 bis 04

Turnier Erfurt 05

Buchtip

Weblinks

Statt Fernsehen: Thüringer Natur und Kultur live erleben

Sitemap

Impressum

 

Die Crimmitschauer Pleiße-Haie.

Visitenkarte: Crimmitschauer Pleiße-Haie 

Aufgebot 2005

Historisches

T

66 Selbmann, Ronny

T

   

V

15 Stefanski, Dieter

V

19 Nelson, Rick

V

29 Nowakowski, Dave

V

32 Schneemann, Peter

V

34 Heinicke, Ralf

V

44 Bielas, Rolf

S

11 Porzig, Edgar

S

16 Dinter, Reiner

S

23 Seifert, Gottfried

S

25 Kiß, Wolfgang

S

69 Brosius, Christoph

S

71 Riedel, Thomas

Eishockey ist in Crimmitschau seit 1927 zuhause, und nach dem 2. Weltkrieg gehörten Mannschaften aus der Stadt und dem nördlichen Vorort Frankenhausen zu den besten im deutschen Osten (siehe Ergebnisse). Der Standort war aber bei den DDR-Sportoberen zunächste nicht besonders beliebt, erst wurde Wismut Frankenhausen nach Karl-Marx-Stadt (1954) verfrachtet, später ein Großteil der Crimmitschauer Turbine-Mannschaft zum Wechsel nach Berlin "überredet". 

Doch der Standort war nicht kleinzukriegen, immer wieder brachte Crimmitschau Topspieler heraus, und schließlich bekam die Stadt 1964 doch noch ein eigenes Kunsteisstadion. Der ASK Vorwärts etablierte sich rasch zun einem Top-Team und holte bis 1970  siebenmal Bronze in der DDR-Oberliga. Doch 1970 war Sense mit dem Leistungssport, der ASK wurde aufgelöst.

Doch auch unter Amateurbedinungen blieb Crimmitschau Eishockey-Hochburg. Als einzige BSG unterhielt Einheit immer Nachwuchsmannschaften, bei denen sich sogar der SC Dynamo Berlin erfolgreich bediente (Schmeißer, St. Steinbock). Crimmitsachau gewann fast alle DDR-Bestenermittlungen der Jugend und Schüler und viermal auch bein den Männern (siehe Ergebnisse).

Nach dem Mauerfall blühte der Eishockeysport wieder auf, Tausende strömten in das bald überdachten Sahnpark-Stadion. Nach einem Auf und Ab in verscheidenen Ligen spielt der ETC Crimmitschau mittlerweile in der zweithöchsten deutschen Spielklasse und gehört wieder zu den großen drei im Osten (neben Eisbären, ES Weißwasser). Die ehemaligen ASK- und Einheit-Speiler bilden eine der erfolgreichsten Seniorenmannschaften im Osten, zweimal wurde das Traditionsturnier gewonnen.

 

 

       Nach oben