am 16./17. April 2005 in Erfurt
Die Website mit vielen Informationen zum Turnier und zum DDR-Eishockey


Startseite

Ergebnisse

Eisstadion

Regeln

Teilnehmer

Rostock

Berlin

Dresden

Crimmitschau

Halle

Erfurt

Historisches

DDR-Oberliga

Bestenermittlung

Traditionsturnier

Story Karger

Schnappschüsse

Erfurt bis 1970

Erfurt bis 1990

Andere bis 1990

Turnier 97 bis 04

Turnier Erfurt 05

Buchtip

Weblinks

Statt Fernsehen: Thüringer Natur und Kultur live erleben

Sitemap

Impressum

 

DDR-Bestenermittlungen, Schnappschüsse und Mannschaften

Erfurter Fotos bis 1970 | Erfurter Fotos von DDR-Bestenermittlungen


DDR-Bestenermittlung 1984, A-Gruppe: Die Unterstützung durch 1000 Zuschauer reicht nicht aus, Einheit Crimmitschau unterlag im entscheidenden Spiel um den Titel Monsator Berlin mit 4:8.

DDR-Bestenermittlung 1984, A-Gruppe: Rainer Patschinski (Monsator Berlin) verwickelt die Referees Dieter Häcker (Eibenstock) und Reiner Blümel (Weißwasser) in eine Diskussion. 

Crimmitschau hatte auch während der der sauren Jahre ein zahlreiches und sachkundiges Publikum.

DDR-Besteneimittlung 1985, B-Gruppe: Die Mannschaft von Fortschritt Hohenstein-Ernstthal in einer Drittelpause (mit abgelegten Dressen von der DDR-Nationalmannschaft).

Mit Spartakus Berlin stieg in der zweiten Hälfte der 80er Jahre eine zweite Berliner Mannschaft zum Medaillenkandidaten bei DDR-Bestenermittlungen auf. Wer kann mit den Spielernamen weiterhelfen?

Die Mannschaft von Monsator Berlin (später Foron bzw. Dynami Fritz Lesch) dominierte die DDR-Bestenermittlungen ab Mitte der 70er Jahre. Von links, Stehend: Rainer Patschinski, Peter Prusa, Joachim Stasche, Wolfgang Plotka, Matthias Dietz, Wolfgang Beuthner, Loth, Bernd Hiller, Marx, Beese, Joachim Plotka, Schubert, Graupe. Sitzend: Malte Thill, Joachim Hurbanek, Michael Pfuhl, Helmut Senftleben (Foto von 1982).  

Chemie 70 Rostock war in den 70er Jahren dreimal Dritter der DDR-Bestenermittlung, Gruppe A; in den 80er Jahren spielten die Nordlicheter zumeist in der B-Gruppe. Von links, stehend: Eckard Lettow (SR), Sebastian Schmidt, Karl Petruschka (SR), Prof. Walter Wild, Prof. Jupp Kreutzmann, Lothar Heinrich, Peter Pilch, Jens Hallaschk, Gerd Raabe, Hartmut Gellert, Sigfried Böttcher, Albert Dittmann, Kurt Schnepel, Wolfgang Wünsche, Hartmut Arndt, Ralf Petruschka. Knieend: Peter Scheinemann, Wolfram Plückhahn, Werner Preuß (Foto von 1982).

Die überwiegend mit ehemaligen Weißwasser-Spielern antretende Mannschaft von Motor Bad Muskau kam bei DDR-Bestenermittlungen 13mal unter den ersten drei der A-Gruppe (Foto von Mitte der 80er Jahre). Von links, stehend: Bernd Engelmann, Karl-Heinz Koch, Lothar Jurk, Frank Däsler, Norbert Schulze, Andreas Lein, Gundolf Pörsel, Ulrich Winkler, Frank Braun, Bernd Olbrich, Dietmar Jurk, Wolfgang Mucha. Hockend: Michael Daue, Wolfgang Gernhardt, Fritz Käsche, Andreas Heinrich.

Eine Bereicherung für die B-Gruppe der DDR-Bestenermittlung war ab 1983 die Mannschaft von Kraftverkehr Dresden (Foto von 1984). Von links, stehend: Karl-Heinz Domschke, Wolfgang Kühne, Christian Domschke, Michael Hille, ?Hohenhaus, Michael Dietrich, Stefan Berger, Ulrich Döring, Rainer Leitko. Knieend: Dietmar Kristandt, Bernd Möbius, Manfred Krause, Steffen Hofmann, Horst Rudolph, Roman Vosolil, Herbert Mohr.

Ein "Durchmarsch" gelang Einheit Weißwasser: 1987 als Neuling Sieger der B-Gruppe, 1988 gleich DDR-Bester - ehemalige Dynamo-Weißwasser-Asse (bzw. ausgemusterte Junioren) machten's möglich. Von links, stehend: Uwe Hoffmann, Alf Hahn, Frank Lehnigk, Hans-Jürgen Domko, Steffen Klau, Dieter Kinzel, Fred Bartell, Lutz Lehnigk, Heiko Rutenberg, Reiner Hänsel, Eckehardt Scholz, Olaf Köllner, Trainer Peter Glona, Andreas Hesse. Knieend: Hagen Mückisch, Ulf Novy, René Schwabe, Roberto Kuhnert.

Erfurter Fotos bis 1970 | Erfurter Fotos von DDR-Bestenermittlungen

       Nach oben